Pochiertes Ei mit Kartoffelpüree und Hallimaschpilzen

Rezept von Herbert Hintner, Sternekoch im Restaurant „Zur Rose“, Eppan

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Freilandeier

  • 240 g Kartoffelpüree

  • 200 g Hallimaschpilzen

  • 40 Spinatblätter

  • 10 Scheiben Toastbrot

  • entrindet undgetrocknet

  • 10 Basilikumblätter

  • 10 Petersilienblätter

  • 3 Thymianzweige

  • 10 Minzblätter

  • Etwas Mehl und

  • Ei zum Panieren

  • Salz Pfeffer, Olivenöl

  • Öl zum Frittieren

Zubereitung:
In einem Topf 2 Liter Wassermit einem Esslöffel Essig zum Kochen bringen. Die Eier einzeln aufschlagen und in ein Gefäß geben. Anschließend im kochenden Essigwasser einzeln für etwa 2,5 Minuten pochieren. Vorsichtig herausnehmen auf ein Küchentuch geben und auskühlen lassen.

Das entrindete Toastbrotzerstückeln, die gesamten Kräuter in feine Streifenschneiden, den Thymian vom Stiel befreien, mit dem Brot vermengen und im Mixer fein mixen.

Die Eier in Mehl und in der Kräuterpanade vorsichtig panieren. Nun in Frittier-Fett bei 180° Grad für etwa 2Minuten frittieren.

Die Hallimaschpilzen waschen und von den Stielen befreien. Nun in einer Pfanne mit Olivenöl und etwas Salz für etwa 2Minuten durchschwenken.

Das Kartoffelpüree warmstellen und nach Belieben auf den Teller geben. Nun das pochierte Ei dazugeben und mit etwas groben Salz bestreuen. Abschließend das Teller mit den Hallimaschpilzen und den rohen Spinatblättern ausgarnieren.

download PDFTorna a tutti gli articoli del giornale del piacere